Das Projekt

Dies sind die Seiten des Journalisten und Fotografen Dietmar Gottschall. Nach seinem Tod im Jahre 1997 hinterließ er ein umfangreiches künstlerisches Werk: Im Laufe seines Lebens entstanden in jahrelanger Arbeit zehntausende Fotografien. Einige davon waren Auftragsarbeiten zur Illustration seiner eigenen Artikel, der Großteil aber entstand aus Leidenschaft und Faszination für das Medium Fotografie.

Ich habe diese Seiten ins Leben gerufen, um die Arbeit meines Vaters in seinem Sinne fortzuführen. Als sein Sohn erbte ich ein Konvolut einmaliger Zeitdokumente, die die unterschiedlichsten Lebensbereiche der Sechziger- bis Achtzigerjahre widerspiegeln – Straßenszenen, Portraits von prominenten Persönlichkeiten sowie unzählige Motive aus dem Alltagsleben. Seit einiger Zeit beschäftige ich mich damit, das umfangreiche Archiv meines Vaters aufzuarbeiten. So sortiere ich in geduldiger Kleinarbeit die unzähligen Negative, die er mir hinterlassen hat und versuche Zusammenhänge einzelner Fotostrecken wiederherzustellen.

Bis kurz vor seinem Tod arbeitete mein Vater an der Veröffentlichung - sein Wunsch war es, sein Werk einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Leider kam er nicht mehr dazu. Auch diesem Zweck soll diese Webseite dienen. Daher präsentiere ich hier eine Auswahl seiner Fotografien, die laufend Stück für Stück erweitert wird. Diese Seiten sind also keinesfalls „fertig“ oder „komplett“, sie sind Spiegel des aktuellen Stands meiner Arbeit.

Ein Großteil der in Deutschland entstandenen Fotografien werden Ende 2009 im Bildband Deutsche Bilder erscheinen und so erstmals der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Die hier gezeigten Arbeiten stammen aus der Zeit der frühen Sechziger- bis Achtzigerjahre. Ein ungewöhnlich breites fotografisches Spektrum zwischen alltäglichen Begebenheiten auf der Straße in Deutschland und der Welt und Themen aus der Tätigkeit meines Vaters als Wirtschaftsjournalist. Der Fundus birgt daher auch zahlreiche Fotos bekannter Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Kunst.

Mein Vater verstand es auf unnachahmliche Weise die Menschen von der Straße mit dem Ausdruck der gleichen Würde abzubilden wie große Wirtschaftsbosse oder Prominente. Als ausgebildeter Psychologe erkannte er in den von ihm Portraitierten immer gleich das Wesentliche, das sie einzigartig machte. Der Reiz seines fotografischen Werks liegt in der Vielfalt der Motive und natürlich im besonderen Blick des Künstlers und seinem Gefühl für den richtigen Augenblick.

Ich freue mich über Interesse an den hier präsentierten Arbeiten, jede Resonanz ist willkommen. Ich hoffe sehr, dass das Werk des Fotokünstlers Dietmar Gottschall mit dieser Plattform die Wertschätzung bekommt, die es verdient.

Für weitere Informationen/Presseanfragen etc. stehe ich gerne zur Verfügung.

Juri Gottschall